Patientenforum

Forum: Implantologie

Bei Zahnverlust können Ihnen Zahnimplantate mehr Lebensqualität zurückgeben. Wir möchten Ihnen weiterhelfen, wenn Sie Fragen zu Zahnimplantaten haben.

Thema:
schraube von Krone steckt im Implantat
Anzahl der Beiträge: 9

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 23.11.2022 - 19:15

Atropina aus Stuttgart

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor zwei Jahren ein Implantat und daneben ein Zahn überkronen lassen. Leider ist während der Behandlung von der Krone die Schraube im Implantat abgebrochen. Nach stundenlangem hin und her könnte diese nicht entfernt werden. Auch eine Vertreterin der Firma hat es nicht geschafft. Dann wurde das " Implantat" mit der daneben sitzenden Krone verblockt. Das ganze hielt auch super...bis jetzt. Nun wackelt das " Implantat" und beim kauen merke ich das sich was bewegt. Ich hab nun Panik das man alles komplett herausfräsen muss ?? Kann man da noch was retten??

Danke fürs lesen.



erstellt: 25.11.2022 - 07:34

Atropina aus Stuttgart

Ja wie bereits geschrieben, die abgebrochene Schraube im Implantat konnte damals , auch nach mehreren Stunden und Versuchen nicht entfernt werden. Weder mein Zahnarzt noch die Vertreterin der Herstellerfirma hat es geschafft.

Ich bin eine sehr ängstliche Person wenn um den Zahnarzt geht, und will gerne immer wissen was da auf mich zukommt. Darum hab ich einfach Angst das man das komplette Implantat aus dem Knochen rausholen muss...weil die Implantatkrone ja eigentlich nicht am Implantat befestigt ist, sondern an der Zahnkrone am benachbarten Zahn.

Danke für ihre Antwort


erstellt: 25.11.2022 - 07:40

Atropina aus ...

Achso, Entschuldigung..habe mich beim ersten Beitrag falsch ausgedrückt...die Implantatkrone wackelt..nicht das Implantat.


Wenn die "wackelnde" Implantatkrone nur durch den Nachbarzahn festgehalten wird, wird dieser Zustand nicht lange funktionieren, weil dies dem Nachbarzahn nicht zuträglich ist. Deswegen würde ich die beiden Kronen trennen, damit der Nachbarzahn unbehelligt bleibt. Wie schon geschrieben, kann ich mir nicht vorstellen, eine abgebrochene Abutmentschraube nicht herauszubekommen. Sollte jedoch das Implantat selber eine irreversible Beschädigung aufweisen, wäre es nicht zu halten.

Dr. Frank Püllen, MSc, MSc, Neu-Isenburg


erstellt: 26.11.2022 - 11:39

Atropina aus Stuttgart

Ok. Dann hoffe ich mal das es mit wenig Aufwand zu beheben ist und nicht alles raus muss. Ja wie geschrieben, damals haben sie die kleine Schraube einfach nicht rausbekommen. Zu zweit haben sie es, glaube ca 2 bis 3 Stunden versucht. ..

Vielen Dank für ihre Antwort und Zeit. In Zwei Wochen hab ich den Termin und hoffe das Beste



Hallo, bis jetzt habe ich Schraubenreste mit folgender Methode entfernt bekommen: Es liegt die Erkenntnis zugrunde, dass der Schraubenrest, da nicht mehr unter Zugspannung, locker ist. Es gibt aber keine Möglichkeit der Manipulation, da weder Griff noch Schlitz vorhanden. Es gibt Kegelbohrer, die heutzutage kaum noch benutzt werden. Man spannt einen neuen passenden Kegelbohrer in das Winkelstück, stellt den Antrieb links drehend, drückt den Bohrer auf das Schraubenfragment und lässt den Motor langsam laufen. Auf diese Weise habe ich alle Schraubenfragmente entfernen können.

Viel Erfolg wünscht

Dr. Rainer Littinski, Magdeburg


erstellt: 29.11.2022 - 15:16

Atropina aus Stuttgart

Danke für die Antworten..ich werde meinem Zahnarzt mal den Vorschlag machen und hoffen das alles gut ausgeht



Login nur für Mitglieder