Patientenforum

Forum: Implantologie

Bei Zahnverlust können Ihnen Zahnimplantate mehr Lebensqualität zurückgeben. Wir möchten Ihnen weiterhelfen, wenn Sie Fragen zu Zahnimplantaten haben.

Thema:
Knochen soll für Implantate in nur 5 Wochen wachsen
Anzahl der Beiträge: 2

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 11.02.2010 - 14:25

Kerstin aus

Guten Tag,
ich habe lange Zeit im Unterkiefer mit einer Vollprothese gelebt. Letztes Jahr habe ich mich dann für Implantate entschieden. Was ich nicht wusste, der Knochen baute über die Jahre ab und es war mittlerweile zu wenig Knochen für ein Implantat vorhanden. Im September 2009 wurde mir Material in den Unterkiefer eingeplanzt, das den Knochen wieder aufbauen soll. Jetzt, ca. 5 Monate später, soll der Knochen wieder soweit sein. Ich mache das zum ersten mal und ich habe so leichte Zweifel, ob es in dieser kurzen zeit möglich ist den Knochen wieder so zum Wachsen zu bringen. Und natürlich auch, dass der Knochen fest genug ist, um Implantate halten zu können. Ich würde ganz gerne hier eine weitere Meinung einholen, ob Sie auch meinen, dass in 5 Monaten ein Knochen nachwachsen kann.

Vielen Dank

Kerstin

Hallo Kerstin,

fünf Monate Abheilzeit,nachdem bei Ihnen (auf welche Art auch immer und mit welchem Material auch immer) Knochen aufgebaut wurde,ist schon eine gute Zeitspanne.Da sollten Sie ganz ruhig sein.Der Knochen soll auch nicht komplett nach dieser Zeit wieder "ausgewachsen" sein,sondern das Aufbaumaterial zumindest gut "durchwachsen" haben...weitere Wachtumsprozessen finden auch lange Zeit nach dem Aufbau und auch nach dem Einsetzen der Implantate statt....Knochen lebt halt!
Stellen Sie sich bei Ihrem Arzt vor,ggf. könnte eine Röntgenaufnahme gemacht werden,wenn Ihr Arzt es für sinnvoll hält.Und äussern Sie ruhig Ihre Frage dem Kollegen gegenüber....

Beste Grüsse aus dem Norden.....Dr.Niko Keridis MSc


Login nur für Mitglieder