Patientenforum

Forum: Allgemein

Gesunde und fest sitzende Zähne geben Ihnen ein schönes und unbeschwertes Lächeln. Wir beantworten Ihnen gerne allgemeine Fragen zum Thema Zahnmedizin.

Thema:
Blut nach Zahn OP
Anzahl der Beiträge: 7

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 14.05.2009 - 14:06

Sanja Skrejev aus

2 Tage nach einer Operation, bei der mir 5 Implantate in den Oberkiefer gesetzt wurden, tritt Blut aus der Nase. Natürlich war ich sofort bei meinem Zahnarzt. Er konnte aber  nichts feststellen. Die OP sei planmäßig verlaufen. Jetzt will ich auch nicht die Pferde scheu machen. Aber ein wenig besorgniserregend finde ich das schon. Es trat 2 Tage nach der OP auf und ich neige ansonsten nicht zu Nasenbluten. Der Druck und die Schwellung im Oberkiefer ist noch groß und ich kann auch nicht genau lokalisieren wieweit das alles nun nach oben reicht. Heute hat es schon 2 mal geblutet.

Kennen Sie so etwas aus Ihrer Arbeit? Ich bin ein wenig hilflos und mein Zahnarzt konnte mich nicht wirklich beruhigen. Für einen Antwort bin ich sehr dankbar.

Sanja

Hallo Sanja,

Auftreten von Nasenbluten nach einer Implantat-OP ist manchmal möglich.Die Ursache dafür ist von hier schwer zu beurteilen-abhängig z.B. davon,wo die Implantate eingesetzt worden sind (Fontzahnbereich oder unter/bei den Kieferhöhlen).Prinzipiell liegt die Vermutung nahe,dass die Nasen- oder Kieferhöhlenschleimhaut beim Eingriff etwas verletzt worden sind-daher die Blutung.Grundsätzlich-zur Beruhigung- kann man aber sagem,dass die Schleimhäute eine sehr gute Heilungstendenz haben.Richtig ist,dass Sie Ihren Zahnarzt nachkontrollieren lassen.Wenn dieser sagt(auch anhand eine nach der Operation angefertigten Röntgenbildes) ,dass alles planmässig gelaufen sein,gibt es keinen Grund zur Sorge und das Bluten wird sich dann bald von selbst einstellen
Ich hoffe,ich konnte Sie ein wenig beruhigen und alsbaldige Besserung wünsche ich!

Gruss aus Hamburg

Dr.Niko Keridis MSc

Hallo Sanja,
allein die Tatsache, dass nach einer Implantatoperation im Oberkiefer Blut aus der Nase tritt ist überhaupt nicht Besorgnis erregend. Ich weise bei der OP-Aufklärung meine Patienten sogar auf diese Möglichkeit und deren Unbedenklichkeit hin. Die Frage ist nur: wie viel, wie oft und wie lange. Das kann nur der Behandler klären. Wichtig: nicht schneuzen sondern nur hochziehen(iiihh? mag sein, aber trotzdem machen und nur mit offenem Mund niesen. Einen guten Heilungserfolg wünscht
Rainer Littinski aus Magdeburg

erstellt: 08.08.2010 - 12:14

unbekannter Autor aus

Da bin ich aber beruhigt, auch mir ist das gestern passiert.
Lilli

erstellt: 29.08.2010 - 22:52

unbekannter Autor aus

Habe vor ca. 1 Jahr 6 Implantate im Oberkiefer bekommen, einschließlich Knochenaufbau. Habe seitdem extremen Schnupfen, der in letzter Zeit oft blutig ist.Es ist lästig und beeinträchtigt meine Lebensqualität.Sollte ich einen HNO- Arzt aufsuchen?


erstellt: 06.12.2010 - 18:14

MarioP aus Nordrhein-Westfalen

Mein Fall ist ähnlich wie oben. Vor 6 Tagen bekam ich ein Sinuslift oben rechts und 5 Implantate gesetzt. Nach der ersten fast schlaflosen Nacht, kam mir das Blut nur so aus der Nase gelaufen.(sauberes Blut) Nach ein paar Minuten hörte es auf. Mein Zahnchirurg meinte, das ist normal und legt sich wieder. Heut ist der 6. Tag, ich war wieder arbeiten (Maler/Hausmeitster)und den ganzen Tag, kommt immer (etwas) schleimiges Blut aus der Nase. Manchmal sogar richtige dunkelrote Schleimklumpen altes geronnenes Blut. Mein Zahnchirurg ist seit heut im Urlaub und ich möchte nur ungern zu einem anderen. Ist es sehr besorgniserregend oder ein normaler Ablauf des Heilungsprozess? Ach ja, zu erwähnen, ich rauche ca 4-5 Zigeretten am Tag.Habe von meiner üblichen Schachtel auf 5 minimiert wegen der OP, aber weniger geht einfach nicht.Vielen Dank für einen Rat.


Login nur für Mitglieder