Patientenforum

Forum: Angst und Schmerz

Die Angst vor dem Zahnarzt muss heute nicht mehr sein. Die Behandlungsmethoden der modernen Zahnmedizin sind deutlich fortgeschritten. Informieren Sie sich hier.

Thema:
Atypischer Gesichtsschmerz/ CMD / NICO
Anzahl der Beiträge: 8

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 19.09.2019 - 10:59

Rike aus Niedersachsen

Hallo liebes Forum,

 

ich leider seit 3 Jahren an unklaren Zahnschmerzen. Die Zahnextraktion von 3 Backenzähnen im linken Unterkiefer, rechten Unterkiefer und rechten Oberkiefer hat die jeweiligen Schmerzen in dem Bereich nie wirklich verbessert, teilweise ehe das Gegenteil. Es wurde eine CMD diagnostiziert und ich habe eine normale Kassenschiene. Da die Schmerzen im rechten Oberkiefer aktuell unerträglich waren, hat meine Zahnärtin hier in dem Bereich, in de, vorher der Zahn im April 2019 extrahiert wurde, genau dort, wo der Schmerz ist, vor 3 Tagen einem „matschigen“ Knichen entfernt. Könnte es sich hier um eine NICO/ Kieferostitis ausgelöst durch einen Jahrelagen Druck durch Zähneknirschen wegen der CMD handeln? Auf Röntgenbildern, MRT, DVT war nie etwas zu sehen.. die gezogenen Zähne sahen auch immer gesund aus. Es waren aber immer sehr starke Schmerzen. Hat jemand Erfahrungen. It „matschigem“ Knochen (NICO?).

 

Viele Grüße

Rike


Hallo,

Nicos sind keine, Knochenentzündungen, können aber Beschwerden machen. Im DVT sind sie sichtbar. Ihre Frage berührt ein sehr komplexes Geschehen, die ihnen hier niemand ohne bestimmten diagnostischen Maßnahmen beantworten kann. Vielleicht finden sie eine Behandlungsstätte, die auch biologische Zahheilkunde kann.

viel Erfolg wünscht Dr. Rainer Littinski aus Magdeburg


Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

  • Die menschlichen Zähne und ihr Einfluss auf unser seelisches und körperliches Wohlbefinden. Das Zahnmeridiansystem!!!
    Es ist sehr stark zu vermuten, dass jeder Mensch, der gesundheitliche Einbußen erleidet, froh wäre, wenn er den Grund für sein Unwohlsein erfahren könnte und wie ihm dann geholfen werden könnte. Auch die Schulmedizin ist in der Diagnostik schon ziemlich weit gekommen. Eine wichtige Region des Einflusses auf unsere Gesundheit, die unserer Zähne und Zahnpositionen, wird jedoch noch viel zu wenig beachtet oder wahrgenommen. Unser ganzer Körper ist von Meridianen (Energiebahnen) überzogen, die auf diese Weise Organe, Knochen, Gelenke und Körperareale verbinden und als kleine Nervengefäßbündel (sog. Schaltpunkte gleich Akupunkturpunkte) in der Haut in Erscheinung treten. Bekannt wurden diese Meridiane und Punkte durch die Akupunktur der TCM (traditionelle chinesische Medizin). Die Schulmedizin konnte diese Tatsache mit wissenschaftlichen Methoden (z. B. Injektion radioaktiv markierter Substanzen) nachweisen. Alle diese Meridiane, die (s.o.) Körperareale verbinden, sind mit bestimmten Zähnen oder Zahngruppen verbunden. Auch wenn in diesen Zahnpositionen die Zähne längst verloren gegangen sind, bleiben diese Areale in den Meridianen. Weiterlesen über obigen Link!
  • Erweichte krankmachende Areale im Kieferknochen! NICO
    Es existieren bei nahezu jedem Menschen derartige pathologische Veränderungen im Kieferknochen. Sie befinden sich vornehmlich aber nicht ausschließlich in den Weisheitszahnregionen. Wie aber entstehen sie? Weiterlesen über obigen Link!


erstellt: 13.12.2019 - 18:06

Nina aus Hamburg

Hallo Rike,

ich habe genau das gleiche Problem. Zähne sahen immer gut aus und mir sind jetzt schon 3 gesunde Zähne gezogen worden und ich leide auch an einer CMD und meine Zahnärztin hat mir ebenfalls matschiges Gewebe aus dem Knochen entfernt. Dort sind die Schmerzen auch besser. Bist Du schon weiter mit Deinen Recherchen? Es gibt ja die Swiss Clinic für NICOs. Aber bei atypischen Gesichtsschmerz sollte man eigentlich keine Eingriffe mehr durchführen lassen. Ich würd mich freuen, wenn wir uns mal austauschen könnten, weil ich auch diese starken Schmerzen habe und keine Lösung finde.

 

viele Grüße Nina aus HH


erstellt: 13.12.2019 - 18:12

Insa aus Hamburg

Hallo Nina, hallo Rike!

 

Ich leide auch an diesem „atypischen“ Gesichtsschmert! seit 3 Jahren. Nur ein Neurologe bzw Schmerztherapeut kann da helfen, mit bestimmten Medikamenten. 

Diese sogenannte Nico OP hatte ich auch, da wo meine Weisheitszähne waren. Es hat eigentlich alles nur schlimmer gemacht und obendrei noch mehrer Tausend Euro gekostet... 

@Nina, wo kommst du denn her aus Hamburg? Vielleicht kann man sich austauschen. Mir scheint als gäbe es doch mehr solcher Fälle, als man denkt! Die Dunkelziffer ist sicher deutlich höher!

 

Liebe Grüße 

Insa


erstellt: 15.12.2019 - 22:26

Unbekannt aus ...

Hallo Insa,

 

ja, wir können uns gerne mal austauschen. Komme direkt aus Hamburg. Wo hast Du denn die NICO OP durchführen lassen? Nimmst Du Medikamente? Ich hab Amitryptilin versucht, aber die NW waren sehr doll. Hattest Du als Kind eine Zahnspange? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass diese neuropathsichen Schmerzen häufig bei Patienten auftreten, die eine Spange hatten und jetzt an einer CMD leiden. Bei mir ging die ganze Sache übrigens auch vor 3 Jahren los. Erst der Zahn 36, dann 16 und dann 46. Alle Zähne sind gezogen und die Schmerzen sind immer noch da. Vielleicht kann man sich gegenseitig Tipps geben.

viele Grüße 


erstellt: 15.12.2019 - 22:33

Nina aus Hamburg

Den Beitrag grad, habe ich geschrieben :). 
viele Grüße Nina


erstellt: 16.12.2019 - 19:19

Insa aus Hamburg

Hallo Nina, super wir wohnen auch in Hamburg, im Westen. 

Hast du vielleicht eine Email Adresse die nicht direkt deine Namen verrät? Ich könnte dir dann persönlich schreiben. 

kennst du die Seite Zahnfilm.de ? da gibt es viele Informationen zu diesem Thema.

Vielleicht passt das mit der Mailadresse, dann ist das schreiben einfacher!

LG


erstellt: 16.12.2019 - 21:06

Nina aus Hamburg

Hallo Insa,

ja, schreib mir gerne auf die Email Virglart@gmx.de.

Freu mich, von Dir zu hören.

Liebe Grüße 



Login nur für Mitglieder