Sie sind im Forum: Angst und Schmerz
Die Angst vor dem Zahnarzt und der Gedanke an Schmerzen stecken noch in vielen Köpfen der Patienten. Das muss heute nicht mehr sein. Informieren Sie sich hier im Forum.

Thema: Weisheitszahn

Anzahl der Beiträge: 2

Weisheitszahn

erstellt:14.12.2015 - 10:12
Verfasst von

Sabine
Wien

Hallo,

mir wurde vor zwei Wochen der Weisheitszahn rechts unten entfernt. Der Zahn wurde chirurgisch entfernt, da er quer im Kiefer lag. Zwei Tage nach der OP bekam ich starke Schmerzen, die nicht mit Ibuprofen in den Griff zu bekommen waren. Mein Kieferchirurg stellte eine Entzündung fest, ich bekam Antibiotika, die Fäden wurden vorzeitig entfernt, die Wunde gespült, ein Streifen eingelegt der alle zwei Tage gewechselt wurde.

Heute wurde der Streifen entfernt, der Arzt meinte die Wunde sehe bereits besser aus, der Knochen liegt jedoch noch frei. Ich habe eine Spritze mitbekommen um die Wunde nach dem Essen mit lauwarmen zu spülen. Dies stelle ich mir schwierig vor, da ich das Loch selbst kaum bis eigentlich gar nícht sehen kann.

Da ich in 14 Tagen für einen Monat verreise, habe ich jedoch sehr große Angst vor einer erneuten Entzündung durch Speisereste etc. Wie kann ich gut vorbeugen? Sollte ich mich wieder flüssig ernähren, ist Kaffee trinken immer noch schädlich?

Gibt es Erfahrungswerte wie schnell sich der Knochen nach einer Entzüdnung in etwa schließt? Ist ein Langzeitflug (14 Stunden) gefährlich für die Wunde?

Danke für weitere Fachmeinungen :)

 

LG Sabine

 

 

Re: Weisheitszahn

erstellt:14.12.2015 - 20:05
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Littinski M.Sc.
39108 Magdeburg

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Hallo Sabine,

rechnen Sie insgesamt mit 3 Wochen. Eine Ozonbehandlung könnte helfen und die Zeit verkürzen.

Gute Besserung wünscht Rainer Littinski aus Magdeburg

Re: Weisheitszahn

15.12.2015 - 11:07
Verfasst von

unbekannter Autor
...

Guten Tag,

sobald der Knochen von Weichgewebe bedeckt ist, und das ist nach 2-3 Wochen recht zuverlässig der Fall, besteht keine Gefahr der Infektion mehr. Die Spülung dient eher dem eigenen Wohlbefinden und der Vermeidung von schlechten Gerüchen. Die Öffnung zur Wundhöhle kann noch einige Wochen länger bestehen.

Gute Reise wünscht

R. Roos

einen Moment bitte.