Patientenforum

Forum: Endodontologie

Der Erhalt der Ihrer Zähne ist unsere oberste Aufgabe. Wird ein Zahn krank, helfen moderne Therapien ihn zu heilen. Wir unterstützen Sie gerne.

Thema:
Schmerz nach Wurzelbehandlung auch offener Zahn
Anzahl der Beiträge: 11

EineAntwortgeben Eine Fragestellen AlleForenanzeigen


erstellt: 10.10.2009 - 16:51

Jürgen aus Aalen

Hallo, habe auch das inetwa gleiche Problem wie mein Vorredner. War auch beim Zahnarzt wg. Wurzelbehandlung auch er hat den Zahn offen gelassen. Das war vor 3 Tagen ich habe aber erst wieder in 5 Tagen den nächsten Termin.

Nur habe ich das Problem sobald ich nur ansatzweiße mit der Zunge über den offene Zahn fahre könnte ich an die Decke fahren vor Schmerz. Ist das normal?

P.S auch ich werde am MO meinen Arzt anrufen wg. verschließen des offenen Zahn´s...


erstellt: 11.10.2009 - 13:32

unbekannter Autor aus

Hallo,

danke für die Antwort, mmh soll ich dann einfach warten bis ich den Termin habe, da die Behandlung ist auf 3 termine verteilt. Will da nicht als Notfall auftreten wenn es keiner ist. Aber inzwischen schmerzt der Zahn sogar wenn ich laufwarmes wasser trinke ..

erstellt: 13.11.2009 - 17:56

Peter aus wien

Ich habe das gleiche Problem nur das mein Zahn heute erst geöffnet wurde, doch die schmerzen auf druck sind die gleichen!
Ich würde gerne wissen was ich damit machen soll! wie ich die schmerzen lindern kann, da ich bis montag waren muss und heute freitag ist!

ich hoffe auf eine schnelle antwort!

lg
Peter


Hallo Jürgen und Peter,
einen Zahn vor der Wurzelbehandlung "zu öffnen" liegt die Absicht zugrunde, den Stoffwechselprodukten der Bakterien und möglichen Flüssigkeitsansammlungen freien Ablauf zu gewähren. Diese Methode ist so was von veraltet.... Ein entschuldbarer Grund ist möglicherweise die Zeitnot des Behandlers bei der Notbehandlung ohne Termin. Ein Rat ist ohne Behandlungsunterlagen nur sehr schwer zu erteilen. Im Moment ist die Schmerzmittelempfehlung schon richtig. Die nächste Empfehlung wäre eine endodontische (Wurzelkanal-) Behandlung auf dem Niveau der heutigen Zahnheilkunde, die ich aus der Ferne auch nicht in Abrede stellen will.
Viel Erfolg wünscht Rainer Littinski aus Magdeburg

erstellt: 15.06.2010 - 21:06

Jenny aus Österreich

Hallo,

nach einer Wurzelbehandlung (ca. vor 2 Jahren) hab ich nun eine Eiterung darunter. Der Zahn liegt
nun frei und ist nun von mir mit einer Art Nadel jeweils nach dem Essen zu reinigen für die nächsten
10 Tage. Ich sollte die Nadel soweit reindrehen bis ich einen Schmerz verspüre. Da ich sowieso enorme
Angst vor dem Zahnarzt bzw. Zahnarztbesuchen habe macht mich die jetzige Situation logischer-
weise noch unglücklicher. Nun zu meiner Frage:

- Wieweit sollte ich diese "Nadel" reindrehen?
- Kann ich sie zu weit reindrehen?

Danke im voraus,

lg Jenny


erstellt: 16.06.2010 - 10:47

Jenny aus Österreich

Danke für die Antwort.
Mein Zahnarzt hat mir dieses Selbstreinigung mit der Nadel
gestern, nach der Entfernung des Eiters, empfohlen. Da ich
einwenig kritisch diesem Verfahren gegenüber eingestellt
bin würde ich noch gerne wissen ob dies eine üblich Praxis ist?

Lg Jenny

Die übliche Praxis bei der Wurzelbehandlung ist das umgehende Verschliessen des Zahnes. Offen lassen nur kurzfristig, wenn sich Druck aufbauen sollte (Eiter, Sekret, Gase). Mit der Nadel sollten Sie nur eventuelle Essensreste vorsichtig wieder "rauspopeln". Die Gefahr ist, dass beim offenen Zahn hartnäckige Keime von der Mundhöhle in den Zahn wandern. Also: Viel Spülen und Desinfizieren und den Zahn bald verschliessen.

Gruss aus Bad Mergentheim!
Dr. Axel Spaeth

erstellt: 04.05.2012 - 13:06

Petra aus Dessau

Bei mir wurde vor 2 Tagen eine Wurzelbehandlung angefangen. Der Zahnarzt will den Zahn schon in 3 Tagen verschließen, obwohl ich noch Schmerzen habe. Kann das gut gehen?


Login nur für Mitglieder