Sie sind im Forum: Zahnersatz
Aus unterschiedlichen Gründen kann ein Zahnersatz erforderlich werden. Schreiben Sie hier im Forum, wenn Sie Fragen haben.

Thema: verblockte Kronen oder Einzelkronen

Anzahl der Beiträge: 3

verblockte Kronen oder Einzelkronen

erstellt:09.12.2015 - 16:04
Verfasst von

Dennis
Main-Tauber-Kreis

Sehr geehrte Zahnärztinnen und Zahnärzte,

mein zweitletzter Backenzahn oben macht hin- und wieder Probleme. Ist wohl ein kleines Stückchen abgebrochen oder von der Füllung abgegangen (merken tue ich das nicht, es muss minimal sein) und manchmal wenn ich Essensreste nicht schnell genug entferne, dann spüre ich dort ein leichtes Ziehen. Aber keinen Schmerz beim Aufbiss. Es ist die Nr. 16 also der größte Zahn den ich habe, soweit ich sehen kann. Dahinter habe ich nur noch einen weiteren. Der Weisheitszahn wurde schon vor Jahren (wegen Platzmangel) gezogen. Ich habe jetzt mehrere Meinungen von Zahnärzten eingeholt. Einer möchte nur den 16er überkronen. Ein weiterer Arzt plädiert dafür, den 16er und den 17er zu überkronen, das könne man dann in einem "Block" machen. Man muss dazu sagen, dass der Zahn Nr. 17 auch eine sehr große alte Füllung (Amalgan, wie auch der 16er) hat, die schon viele Jahre drin ist. Aber er macht eben zur Zeit keine Probleme. Nun bin ich etwas verunsichert: Soll ich nur den 16er machen lassen oder überwiegen die Vorteile der Verblockung wenn ich auch den 17er mitmachen lasse? Eigentlich möchte ich eher so wenig wie möglich aber doch natürlich so viel wie nötig machen lassen.

Noch etwas zur Vorgeschichte: Ich habe bisher schon zweimal nach dem Einsatz von Kronen immer wieder Zahnschmerzen bekommen...mit dem Ergebnis, dass schließlich (nach mehreren Versuchen und Aufbohren) ein Zahn gezogen wurde und bei einem anderen eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden musste. Daher habe ich jetzt Bedenken, wenn ich gleich zwei Zähne abschleifen lasse, dass ich dann ja an jedem dieser Zähne diese Probleme bekommen könnte. Gibt es Menschen, die das Abschleifen und Präperieren von Zähnen für Kronen "schlechter ignorieren" oder hängt das dann mehr mit der Arbeit des Zahnarztes zusammen? Ich wäre für eine Antwort und einen Rat wirklich sehr dankbar.

Ach so: Empfiehlt man für Einzelkronen ggf. anderes Material als für verlockte?

Freundliche Grüße aus TBB

 

Re: verblockte Kronen oder Einzelkronen

erstellt:09.12.2015 - 20:15
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Püllen MMSc
63263 Neu-Isenburg

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Sehr geehrter Dennis,

der Liebe Gott hat die Zähne einzeln erschaffen, und keine Blöcke. Dies hat seinen Sinn! Deswegen -und aus anderen Gründen- würde ich keine Zähne verblocken -so ein Blödsinn.

Dr. Frank Püllen, MSc, MSc, Neu-Isenburg

Re: verblockte Kronen oder Einzelkronen

erstellt:11.12.2015 - 15:48
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Roos MSc
73765 Neuhausen

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Guten Tag Dennis,

vielleicht war der Ausdruck "Block" nicht als Zusammenfügen zweier Einzelkronen gemeint, sondern als Möglichkeit, Kosten durch eine gleichzeitige Behandlung beider Zähne einzusparen. Für das Überkronen von Zähnen gibt es klare Indikationen, eine große Füllung alleine reicht nicht, es muss schon eine Karies an oder unter der Füllung vorliegen. je tiefer die Füllung/Karies vor einer Behandlung ist, desto größer die Gefahr von Nervverletzungen oder Beschwerden. Man sollte zudem immer die schonendste Behandlungmöglichkeit mit dem geringsten Hartsubstanzabtrag wählen.( wenn möglich,z.B. Teilkronen). Die Materialwahl ist dabei auch wichtig: je zahnähnlicher, desto mehr Zahnabtrag ist erforderlich. Metallkrone weniger als zahnfarben verblendete Metallkrone, weniger als zahnfarben verblendete Keramikkrone.  

Kurz: Am billigsten, haltbarsten und schonendsten sind Metallkronen aus Nicht-Edelmetall, am schönsten und empfindlichsten sind verblendete Keramikkronen.

Viel Erfolg wünscht

R. Roos

 

Re: verblockte Kronen oder Einzelkronen

01.01.2016 - 15:35
Verfasst von

unbekannter Autor
...

Vielen herzlichen Dank für Ihre Antworten. Das hilft mir schon sehr. Nur noch eine Frage: Ich habe jetzt die Wahl zwischen Metallkrone (verblendet) und Vollzirkon. Wäre eine Metallkrone haltbarer als eine Vollzirkonkrone? Und muss man bei einer Vollzirkonkrone mehr Hartsubstanz des Zahnes opfern als bei einer verblendeten Metallkrone?

Danke; die kommende Woche würde ich das dann machen lassen.

 

Frohes neues Jahr

Dennis

 

 

einen Moment bitte.