Sie sind im Forum: Zahnersatz
Aus unterschiedlichen Gründen kann ein Zahnersatz erforderlich werden. Schreiben Sie hier im Forum, wenn Sie Fragen haben.

Thema: Schmerzen

Anzahl der Beiträge: 1

Schmerzen

erstellt:13.12.2015 - 20:02
Verfasst von

Gaby
Wien

Montag´s Zahnarzt hat den unteren hinteren Molar abgeschliffen.

Als sie Spritze nachließ hatte ich starke Schmerzen -oben unten bis zum Ohr. Mit mehrmaliger Einnahme von Adolomed immer kurzfristig gelindert

das Provisorium war am unteren Rand innen scharfkantig…so war ich am Dienstag bei einen Notdienstarzt .

Er kratze mir etwas vom scharfkantigen Rand weg versuchte das Prov. runter zu geben und meinte, dass geht ja nicht .Wird  wohl ihr Zahnarzt abschleifen müssen,aber dann passt die Krone nicht mehr und muss neu angefertigt werden. Dann erklärte er mir wie er so ein Prov. anfertigt..

 

Dann kamen wieder die Schmerzen…ich dachte mir nicht viel dabei und nahm mehrmals täglich Adolomed…wird wohl der Nerv beleidigt sein

Am Samstag waren die Schmerzen aber so intensiv, dass ich zu einem anderen Notdienstzahnarzt fuhr.

Es wurde ein Panoramaröntgen angefertigt. Sie sagte man erkennt nichts, kann den Schmerz auch nicht genau zuordnen… sie klopfte die Zähne ab, der beschliffe Zahn tat weh…bei den oberen fuhr sie mit den Haken rein ,aber dar spürte ich keinen Schmerz…daher sagte sie ,da wird wohl beim beschleifen des unteren Zahnes die Zahnnerv beleidigt sein es kann aber ev. auch das Provisorium sein. Ich erwähnte, dass ich ja schon am Dienstag bez der scharfkantigen Rand bei einen Zahnarzt war.

Sie kratze auch noch was beim Zahnrand vom Provisorium weg, mehr kann sie nicht machen.

Ich sagte reißen sie ihn. Sie meinte naja vielleicht erholt sich der Zahn –auf alle Fälle wenn ….dann nur provisorische die Krone einsetzen im Falle des Falles. Ich bekam Parkemed 500 verschrieben. Und sie bot mir an im Falle wenn es nicht geht mit den Schmerzen trotz Medik.das sie den Zahn öffnet bez Wurzelbeh.

Montag habe ich Termin bei meinem Zahnarzt-bis dahin nehme ich halt alle 5 stunden ein Parkemed…

Nun meine Frage: ich war damals eigentlich nicht erbicht darauf mir eine Krone machen zu lassen,da dieser eine Zahn zwar mit Amalgan gefüllt war und nie Probleme gemacht hat . Da ich aber schon Kronen habe, meinte der Zahnarzt na das machen wir schon…ich meinte damals naja unbedingt muss es nicht sein und wenn, dann könnte man den reißen ,da mir ja die anderen letzten Molare fehlen und hinten sieht man es sowieso nicht.

Eigentlich will ich nicht mehr das durch das Problem des nicht runtergehende Prov. nochmals herumgeschliffen wird neuer Abdruck ect.ect. (wenn dies ein Zahn im vorderen Breich wäre, also dann ja diesen zu erhalten… wie soll ich das dem Zahnarzt vermitteln? möchte auch nicht das er dann ev. meint na das mach ma schon….

lg Gaby (57Jahre)

Nachtrag:

Was mir heute Nacht eingefallen ist(durch die wieder starken Schmerzen aufgewacht..Parkemed500 genommen), dass das Provisorium an der vorderen Krone anklebt….bez. reißen nicht das diese Krone dann auch noch beschädigt wird !!weil ja das Provisorium festklebt und der Zahnarzt  ja am Dienstag meinte, dass dies abgeschliffen gehört  - bin nicht mehr darauf erpicht die Prozedur, machen zu lassen

Die Zahnärztin an Samstag meinte sie würde meinen Zahnarzt nicht in seine Arbeit quasi dreinpfuschen wollen- und bot mir an im Falle wenn ich die  Schmerzen nicht aushalte aber eine Wurzelbehandlung zu machen…verstehe ich nicht ganz, oder weil die ja sah ,dass das Provisorium so festklebt auch an der vorderen Krone(kein Spaltzw. den beiden)….so quasi das macht sie nicht, weil dadurch ev. an der vorderen Krone dann ein Schaden entstehen könnte?

Re: Schmerzen

erstellt:15.12.2015 - 16:03
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Roos MSc
73765 Neuhausen

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Guten Tag,

sicher ist, dass Sie eine akute Entzündung des Zahnnerven haben. Hier gibt es nur zwei Lösungsmöglichkeiten:

1. Wurzelkanalbehandlung und Überkronung (wie geplant). Falls die Wurzelkanalbehandlung erfolgreich sein soll, muss man darauf Zeit, Können und Mühe verwenden. Falls dies beim Hauszahnarzt nicht vollumfänglich gewährleistet ist, suchen Sie einen Spezialisten für Endodontie auf. (Merkmal: Arbeit mit Kofferdam und unter dem Mikroskop)

2. Ein fehlender 2. oder 3. Backenzahn (Weisheitszahn) verursacht in der Regel keine Nachteile im Kaufkomfort. Eine Extraktion wäre eine sinnvolle Alternative. Nachteil: Falls ein Gegenzahn im Oberkiefer existiert, wird dieser ggf. mittelfristig herunterwachsen und verloren gehen.

Jetzt haben Sie die Qual der Wahl....

Viel Erfolg und gute Besserung wünscht

R. Roos 

einen Moment bitte.