Sie sind im Forum: Zahnersatz
Aus unterschiedlichen Gründen kann ein Zahnersatz erforderlich werden. Schreiben Sie hier im Forum, wenn Sie Fragen haben.

Thema: Neue Stiftkrone macht Probleme

Anzahl der Beiträge: 2

Neue Stiftkrone macht Probleme

erstellt:13.01.2016 - 23:40
Verfasst von

A. Schulte
Stuttgart

Hallo,

leider hat sich meine Krone mit Stift und Aufbau ( kein implantat.de.com/implantat-typ.html" target="_blank">Implantat und der Zahn ist schmerzlos und wurzelbehandelt) bereits am 19.12.2015 gelöst und ist am 22.12.2015 wieder einzementiert worden ( ohne Stift und Aufbau). Mein Zahnarzt war in Eile und natürlich hielt das alles nicht und am 23.12.2015 hatte ich die prothetik.html" target="_blank">Krone wieder in meiner Hand....nun am 24.12. sollte wieder nur einzementiert werden aber ich bestand auf einen Stift und auf einen neuen Aufbau denn sonst hält das ganze doch nicht und ist auch nicht professionell gemacht.

Da mein Zahnarzt im Urlaub ist habe ich erst in knapp 15 Tagen einen Termin bekommen und laufe nun weder mit Provisorium noch sonstwas herum.

Auf meine Frage ob da denn nichts passiert, ob sich denn da nichts entzündet oder ob vor allem dann die Krone noch passt wurde ich bereuhigt dass ich mir keine Gedanken machen solle...

Also ich will dass das richtig gemacht wird und ich komme sehr gut mit meinem ZA zurecht wollte hier aber eine zweite Meinung dazu einholen.

Ich habe null Schmerzen und das Zahnfleisch ist in Ordnung.

Wie lange kann man in einer solchen Situation ohne Krone rumrennen ? Wie gesagt der Aufbau mit Stift ist bis Zahnfleisch runter....

Danke und ich hoffe dass sie mir schnell antworten können.

Einen guten Rutsch !!!

 

Das hatte ich Ihnen vor cirka 2 Wochen geschrieben.... Nun habe ich die Krone mit einem neuen Aufbau und 2 Stiften neu zementiert bekommen, aber ganz und gar ein schlechtes Gefühl...die Krone wurde sehr beschliffen und ist nun ganz klein und platt und verschwindet auf der Kaufläche fast im Zahnfleisch ( kleiner Backenzahn) und mir musste sogar vorher Zahnfleisch entfernt werden da es ja in den 3 unversorgten Wochen über die Zahnlücke wachsen wollte...es war sehr unangenehm und nun ist es 12 Stunden her und ich soll jetzt 24 Stunden aufpassen... esse nichts und trinke nur Wasser und habe immernoch sehr unangenehme Spannungsgefühle, da alle Zähne nun wieder anders liegen...Ich habe ein lockeres wundes knatschiges Gefühl und als ich eben mit der Zunge vorsichtig über die Unterseite der Krone gefahren bin war ich geschockt wie platt sie jetzt ist... ich kann mir nicht vorstellen dass ich mit der Krone noch vernünftig kauen kann...mein seitlicher Schneidezahn der auch überkront ist und neben der Stiftkrone sitzt ist auch total gespannt und empfindlich....ich hoffe das sich dieses Gefühl legt....

Meine Frage ist nun ob ein Zement ( kunststoffzement) so lange braucht um richtig auszuhärten ??? Ich habe das Gefühl dass ich den zahn gar nicht belasten kann und traue mich gar nicht an ihm zu wackeln oder ihn anzufassen....Ich schlafe heute im Stehen oder gar nicht...:-(  und meine 2. Frage ist ob eine Krone noch taugt wenn sie praktisch auf der Kaufläche fast plan ist mit dem Zahnfleisch.

Ich könnte heulen und ich entschuldige mich für die lange Ausführung....

Danke 

Re: Neue Stiftkrone macht Probleme

erstellt:15.01.2016 - 18:06
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Littinski M.Sc.
39108 Magdeburg

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Hallo A. Schulte,

nachdem ich Ihre Zeilen  und auch dazwischen gelesen habe, wage ich die kühne Diagnose, dass mit dem Zahn nicht mehr viel gehen wird. Sie müssen das vor Ort klären, möglicherweise in einer anderen Praxis.

Viel Erfolg wünscht Rainer Littinski aus Magdeburg

Re: Neue Stiftkrone macht Probleme

erstellt:16.01.2016 - 13:39
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Roos MSc
73765 Neuhausen

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Guten Tag,

Da muss ich dem Kollegen Littinski aus ganzem Herzen zustimmen. Es scheint vom natürlichen Zahn nicht mehr viel übrig zu sein. Stiftaufbauten funktionieren in jeder Machart nur dann, wenn ein ausreichender Zahnteil von der überdeckenden Krone mitgefasst wird (Fassreifeneffekt, mindestens 2 mm eigener Zahn umfasst). Hier hilft bei geeigneter Wurzellänge und Entzündungsfreiheit entweder eine chirurgische Kronenverlängerung (= Abtragung des umgebenden Knochens) mit anschließender Neuversorgung oder die Extraktion und Versorgung der Lücke mit Implantat oder Brücke. Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über die Möglichkeiten.

Viel Erfolg wünscht

R. Roos

 

einen Moment bitte.