Sie sind im Forum: Allgemein
Allgemeine Fragen und Themen zur Zahnmedizin. Wir beantworten Ihnen hier Ihre Fragen.

Thema: garantie und kosten

Anzahl der Beiträge: 1

garantie und kosten

erstellt:19.12.2015 - 11:21
Verfasst von

c.magel
hessen

sehr geehrte damen und herren,

ich habe eine brücke im ganzen oberkiefer und eine im unterkiefer.im oberkiefer sind weitestgehend implantate im unterkiefer zähe.diese brücken haben von anfang an,trotz häufigem schleifen,nicht gepasst.da ich innerhalb von 10 jahren drei brücken bekommen und bezahlt habe und auch die erste brücke so kurz war,als hätte ich keine zähne im mund,möchte ich zwar bei meinem zahnarzt unbedingt bleiben aber von keinem seiner techniker meine kronen machen lassen.ich habe jetzt einen tollen zahntechniker gefunden,der auch bereit ist mit meinem zahnarzt zusammen zu arbeiten.jetzt wie verhält sich das mit den kosten?mein zahnarzt meinte das machen wir schon.ich weiß aber nicht wie.denn ich habe schon 30.000 euro bezahlt und konnte keinen tag richtig kauen.neulich las ich soger in einer zeitschrift mann könne schmerzensgeld/schadenserstatz verlangen.das würde ich nicht machen,obwohl ich es bei meiner angst echt leid bin,den ganzen kram nochmals zu machen und meine zähne werden durch die ganzen blöden abdrücken auch net besser.was übernimmt den der zahnarzt,die kosten die bei ihm entstehen und ich zahle die differenz zum neuen teueren zahntechniker oder wie verhält sich das? ich möchte nämlich das es für beide seiten gerecht wird,wobei ich nach der zahlung von über 30.000 euro nicht mehr sooooo flexibel bin.für eine antwort möchte ich mich schon jetzt bedanken und wünsche einen schönen 4ten advent.

mit freundlichen grüßen c.magel

 

Re: garantie und kosten

erstellt:19.12.2015 - 22:54
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Roos MSc
73765 Neuhausen

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Guten Tag,

Ihre Sorgen sind berechtigt und der Umgang mit Ihrem Zahnarzt ist sehr nachsichtig. Meine Erfahrung der letzten 30 Jahre ist allerdings, dass in fast allen Fällen nicht der Zahntechniker das Problem darstellt, sondern die Arbeitsunterlagen, die ihm vom Zahnarzt zur Verfügung gestellt werden. Auch der beste Techniker ist ohne gute Abdrücke, Bissnahme und Zahnpräparationen machtlos. Bei einer mehrmaligen Neuanfertigung schrillen bei mir die Alarmglocken.

Bei dieser Investitionssumme können Sie ein perfektes Ergebnis erwarten. Wenn Ihr Zahnarzt bereit ist, die externen Technikerkosten voll zu übernehmen, würde ich ihm noch eine Chance geben, sonst bleibt Ihnen nur ein Gutachterverfahren und ggf. ein Rechtsstreit.

Viel Erfolg wünscht

 

R. Roos

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

einen Moment bitte.