Sie sind im Forum: Implantologie
Bei Zahnverlust können Zahnimplantate Lebensqualität zurückgeben. Wir möchten Ihnen weiterhelfen, wenn Sie Fragen zu Zahnimplantaten haben.

Thema: Bruch

Anzahl der Beiträge: 7

Bruch

erstellt:13.11.2015 - 09:45
Verfasst von

Ilse
Hessen

Weil mein Implantat gestern etwas wackelte und mich das schmerzte, bin ich zum Zahnarzt um von ihm erfahren zu dürfen, dass das vor etwa 7 Jahren von ihm eingesetzte Teil gebrochen sei. Das Impantat ist mitsamt der Brücke herausgenommen worden, wobei ein Rest verblieb, der vom Kieferchirurgen heraus gefräst werden müsse. Mich macht nachdenklich, dass der Arzt beim Entfernen des Implantats gemeint hat, es sitze schief drin. Hier im Forum erhoffe ich mir Hinweise darauf, wie sinnvoll weiter zu verfahren ist und eventuell auch Erfahrungsberichte mit Vorfällen ähnlicher Art. Gruß + Dank Ilse

Re: Bruch

erstellt:14.11.2015 - 21:25
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Püllen MMSc
63263 Neu-Isenburg

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Sehr geehrte Ilse,

das ist eine echte Komplikation! Ob diese wirklich mit einem abgewinkelt/"Schief" gesetzten Implantat ursächlich zusammenhängt, wage ich zu bezweifeln.

Dr. Frank Püllen, MSc, MSc, Neu-Isenburg

Re: Bruch

16.11.2015 - 10:11
Verfasst von

Ilse
Hessen

Danke für die rasche Antwort, Herr Dr. Püllen.

Ich werde zunächst noch einmal mit dem behandelnden Arzt, der das Teil auch implantiert hatte, sprechen um seine Vorstellung über das weitere Procedere zu erfragen und im Zweifel danach die Gutachter- und Schlichtungsstelle kontaktieren.

Gruß + gute Zeit

Ilse

Re: Bruch

16.11.2015 - 19:11
Verfasst von

unbekannter Autor
...

Hallo Ilse,

ein im Knochen integriertes Implantat bricht nicht. Auf Röntgenbildern der letzten 2 - 3 Jahre müßte etwas zu sehen sein. Fragen Sie Ihren ZA nach dem Grund. Auf alle Fälle ist das ein Misserfolg. Wo befand sich denn der andere Brückenanker? Wenn Sie eine erneute Implantation in dieser Praxis anstreben, sollten Sie fragen, ob Sie für die zu kurze Standzeit des Implantats einen Bonus bei der Neuversorgung erhalten und wie ein solches Missgeschick dabei vermieden werden kann.

Viel Erfolg wünscht Rainer Littinski aus Magdeburg

P.s.: Das Entfernen des Fragments ist nicht sooo schwierig oder gar invasiv. Der erfahrene Implantologe nutzt dafür einen genau passenden Hohlbohrer.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

Re: Bruch

16.11.2015 - 19:14
Verfasst von

unbekannter Autor
...

Hallo Ilse,

natürlich bin ich kein unbekannter Autor, sondern habe mich richtig angemeldet. Falls das System noch einmal versagt hier meine Daten:

Dr. Rainer Littinski MSC., 39108 Magdeburg

Re: Bruch

erstellt:17.11.2015 - 21:22
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Michael Svoboda M.Sc.M.Sc.
47119 Duisburg

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Liebe Kollegen, wir sollten diese Plattform zum Nutzen für die Hilfe suchenden Patienten nutzen und nicht für eigene Rechthaberei.

Sehr geehrte Ilse, Sie sind gut beraten, wenn Sie den Hinweisen vom Kollegen Littinski folgen.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Michael Svoboda

Re: Bruch

23.11.2015 - 20:25
Verfasst von

Ilse
Hessen

Auch Ihnen, Herr Dr. Littinsski, Herr Dr. Svoboda, danke ich für die Auskunft.

Klar, dass ich Dr. Littinskis Empfehlung befolgen werde.

Gruß + gute Zeit

Ilse

einen Moment bitte.